Sky Österreich: "Es wird eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung im Free-TV geben" | SPORT & MARKE

Sky Österreich: "Es wird eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung im Free-TV geben"

08. Mai 2018

Im Rahmen des Kongresses „Sport & Marke“ in Wien berichtet Sky Österreich Geschäftsführerin Christine Scheil über die Pläne des Unternehmens im Hinblick auf die neue Saison der tipico Bundesliga.

Ab der Saison 2018/2019, in der das neue Ligaformat startet, ist Sky der Exklusivpartner der höchsten Spielklasse im österreichischen Fußball. Die Sky Experten Andreas Herzog und Alfred Tatar gaben auch ihre fachkundigen Einschätzungen ab. Sky Moderator Thomas Trukesitz führte die Gespräche. Die Stimmen dazu bei Sky Sport Austria HD.

Christine Scheil (Geschäftsführerin Sky Österreich):

…über die Pläne von Sky: „Wir werden die Berichterstattung bei Sky noch umfassender, vielfältiger und innovativer machen, als wir das in den letzten Jahren schon gemacht haben. Darauf können sich die Fans, Sponsoren, Klubs, die Liga und unsere Kunden freuen. Wir - die Klubs, die Liga und Sky - wollen den Fußball in Österreich noch attraktiver machen, als er bisher schon ist. Wir werden mit noch mehr Leidenschaft als bisher berichten. Ich glaube, das Fundament ist sehr gut von der Liga gelegt worden. Wir haben ab dem nächsten Jahr eine viel spannendere Liga und darauf wollen wir aufsetzen. Wir sind der Partner der Liga, um genau diese Ziele zu erreichen und stehen in enger Abstimmung. Das Wichtigste ist es, eine große und breite Bühne für den Fußball zu stellen und ein breites Vermarktungskonzept zu haben. Das haben wir. Wir sind in finalen und sehr konstruktiven Gesprächen mit sehr starken Partnern, mit denen wir gemeinsam den Fußball einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Es wird eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung geben, wir haben uns auch entschlossen vier Spiele im Free-TV zu zeigen, was in der ursprünglichen Ausschreibung der Liga nicht gefordert wurde. Darauf haben wir uns mit Liga und Klubs verständigt. Zu den Partnern kann ich heute noch nicht mehr sagen, außer dass wir in sehr engen, wirklich konstruktiven, finalen Verhandlungen sind. Wir werden das zu gegebener Zeit bekannt geben.“

…über die Exklusivität: „Die Liga folgt einem internationalen Trend, der in Europa schon lange anhält. Österreich ist eines der ganz wenigen Länder in Europa, in dem man das Topspiel noch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesehen hat. Wenn man außerhalb der Grenzen von Österreich schaut, sieht man wie sich die Ligen in den anderen Ländern entwickelt haben. Es gab keinen Einbruch bei Zuschauerquoten, ganz im Gegenteil, die Ligen sind sehr, sehr populär geworden. Es herrscht eine große Begeisterung für Fußball in den Ländern, in denen dieser Schritt vollzogen wurde und aufgrund dessen wird auch der österreichische Fußball davon profitieren. Die Liga und alle Klubs haben sich einstimmig für dieses Modell entschieden.“

…über neue Formate: „Wir sind im engen Austausch mit Klubs und Liga, um hier auch neue Formate und Innovationen ‚on screen‘ zu bringen. Wir wollen den Kunden umfassend informieren, bauen zum Beispiel im Live-Bereich auf eine verlängerte Vor- und Nachberichterstattung. Wir werden weiterhin auf die beliebte Sky Konferenz setzen, die beim Kunden gut ankommt. Wir werden zusammen mit den Klubs ein ganz neues Format kreieren mit dem Arbeitstitel: Dein Verein. Es ist ein wöchentliches Format für jeden der 12 tipico Bundesliga Vereine, bei dem wir Blicke hinter die Kulissen der Klubs werfen werden. Wir werden bunte Geschichten erzählen und das Ganze frei empfangbar zur Verfügung stellen, sodass wir noch näher an den Fan und die Vereine rankommen als bisher. Es ist nur ein Beispiel von vielen über die wir mit der Liga noch in Diskussion sind.“

…über technische Neuerungen und die digitale Strategie von Sky Österreich: „Wir werden weiterhin auf das Thema Augmented Reality setzen, wir haben in diesem Jahr schon mit 3D-Animationen im Live-Bild gestartet und wir werden auch das eine oder andere Top-Spiel in UHD übertragen. Wir überlegen aktuell mit den Klubs und der Liga, ob wir weitere Innovationen noch ‚on screen‘ bringen. Wir werden unser Sportportal www.skysportaustria.at weiter ausbauen, viele Formate frei empfangbar zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel „Dein Verein“. Wir sind derzeit schon das größte Social-Media-Network in Österreich, wir sind auf allen gängigen Social-Media-Kanälen aktiv – Facebook, Instagram, WhatsApp, Twitter, usw. Auch das werden wir weiter ausbauen, jeder Verein wird seinen eigenen Twitter-Reporter bekommen. Wir werden damit das größte Sport-Reporter Twitter-Netzwerk in Österreich haben. Damit erschließen wir uns jüngere Zielgruppen, unsere Kunden von morgen, die uns sehr wichtig sind.“

Andreas Herzog (Sky Experte):

…über den Job als Sky Experte: „Das Wichtigste ist die Professionalität, man will die Leute zuhause mit Analysen und Fachkenntnis überzeugen, aber der Spaß gehört dazu und ich glaube, das wollen die Zuschauer auch sehen. Wir sind mit Emotion dabei, aber nicht mit den gleichen wie Spieler und Trainer. Wir alle versuchen aufzudecken, wenn ein Fehler passiert oder zu loben, wenn was gut gelingt, aber sicher nicht bloßzustellen. Das ist für meine Arbeitsweise das Wichtigste.“

…über den „Fußball-Philosoph“ Alfred Tatar und das Sky Expertenteam: „Manchmal schaue ich mir zuhause die Sendung nochmal an und überlege in Ruhe, was er gemeint hat. Wenn ich es dann immer noch nicht verstehe, frage ich ihn beim nächsten Mal, wie er es gemeint hat. Ich glaube es ist gut, wenn man verschiedene Experten hat, ein breit gestreutes Portfolio und ich denke, dass das bei Sky sehr gut ist. Wir haben auch ein paar Austrianer und Rapidler, da gibt es innerhalb der Experten eine gewisse Streitkultur, das gehört dazu und das macht die ganze Sache noch interessanter.“

…über das neue Ligaformat: „Ich denke, es wird spannend. Es ist eine gute Idee, der Meistertitel wird spannender. Heuer muss man bedenken, dass Sturm Graz eine sehr gute Saison gespielt hat, sonst wäre Salzburg normalerweise noch früher Meister geworden. Durch das Meisterplayoff wird es bis zum Ende richtig spannend sein. Man muss natürlich auch hoffen, dass die zwei Wiener Vereine ein Wörtchen mitreden, weil sie für den österreichischen Fußball schon extrem wichtig sind. Es darf sich von Beginn an keine Mannschaft einen Ausrutscher leisten, weil sie nach 22 Runden unter den Top-6 sein müssen. Es wird eine richtig coole Geschichte.“

Alfred Tatar (Sky Experte):

…über den Job als Sky Experte: „Natürlich ist es weit gefehlt zu glauben, dass man unvorbereitet ins Studio gehen kann. Was meine Person betrifft, am Tag an dem eine Runde stattfindet und ich im Studio bin, investiere ich drei, vier Stunden, dass ich dann im Studio keinen Unsinn rede, ich rede trotzdem genug Unsinn. Man muss sich schon sehr konkret und genau vorbereiten und es geht natürlich nicht im Vorbeigehen. Man muss auch das Herzblut dafür haben, sonst ist man eine leere Hülle und das will ja niemand.“